Jagdhornbläsernachwuchs

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Jahr 2018 kamen Frank Fiebiger , als neu gewählter Vorsitzender des Vorstandes und Ulrich Kunkel, als Obmann des Brauchtums, im Vorstand des Jagdverbandes Weißeritzkreis auf mich zu und baten mich, mir Gedanken zu machen, wie dem Jagdhornblasen wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden kann.

Grund hierfür war eine zunehmende Unzufriedenheit mit der Perspektive dieses Brauchtums. Viele Jagden konnten nicht mehr mit Jagdhornbläsern besetzt werden. Dies war mir schon vorher als musikalischer Leiter der Jagdhornbläser „Osterzgebirge“ und als Privatlehrer für Blechblasinstrumente aufgefallen. Ich bekam Anfragen, ob ich nicht jemanden kennen würde, der bei einer Jagd spielen könnte. Dieser „Notstand“ war mir bis zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst.

Besonders Ulrich Kunkel und Frank Fiebiger, beide selbst langjährige Jagdhornbläser, setzten sich dafür ein, umgehend Ideen in Taten umzusetzen. Als ersten Schritt wollten wir ab 2019 Jagdhornbläserkurse für Anfänger (auch ohne Vorkenntnisse) unter meiner Anleitung anbieten. Noch bevor diese Kurse beworben wurden, kamen schon die ersten Anmeldungen. Der Grundkurs umfasst 10 Stunden a 60 min. mit maximal 5 Teilnehmern mit dem Ziel, den Teilnehmern das „Handwerkszeug“ für das Jagdhornblasen zu vermitteln.

Schon nach kurzer Zeit war der erste Kurs voll besetzt und ein 2. Kurs wurde fast parallel angesetzt. Dank der Unterstützung befreundeter Jagdhornbläser konnten diese Kurse bereits im Januar beginnen.
Nach Abschluss der Kurse haben einige der Kursteilnehmer mit Privatunterricht weitergemacht, um das Gelernte weiter zu entwickeln. Parallel dazu habe ich Einzelunterricht für Jagdhornbläser mit terminlicher Flexibilität angeboten, da es nicht jedem möglich ist, einen regelmäßigen, wöchentlichen Termin wahrzunehmen.

Derzeit läuft bereits der 3. Gruppenkurs

Ziel der Gedanken und Ideen war immer, das Jagdhornblasen wieder in den Vordergrund zu rücken. Ich sehe dieses erste Jahr als vollen Erfolg. Es konnten in diesem Jahr, allein durch diese Kurse und den Privatunterricht bei mir, 16 neue Interessenten für das Jagdhornblasen gewonnen werden, von denen einige schon ihre ersten Jagdauftritte absolviert haben. Es wäre mein Wunsch, dass das Jagdhornblasen wieder ganz selbstverständlich zur Jagd gehört und sich jeder Jäger mit diesem Brauchtum beschäftigt.

Mit freundlichen Grüßen


Andreas Exner
Dipl.-Orchestermusiker / Dipl.-Musikpädagoge

Posted in Allgemein, Jagdhornbläsergruppen, Jagdliches Brauchtum and tagged , , , .