Vorstand des Jagdverband Weißeritzkreis

Vorstand Vorsitzender – Frank Fiebiger

Frank Fiebiger Vorstand Vorsitzender
Frank Fiebiger

Liebe Jägerinnen, liebe Jäger,

für alle die zur Jahreshauptversammlung nicht dabei sein konnten, möchte ich mich hier nochmals vorstellen.

Ich lebe mit meiner Frau und meinen beiden Kindern in Kreischa OT Kautzsch. Für Kreischa bin ich als Ratsmitglied im Gemeinderat und im Technischen Ausschuss tätig. Beruflich bin ich mit einem IT-Unternehmen, das speziell Arztpraxen und Medizinische Versorgungszentren betreut, selbstständig.

Im Jahr 2008 habe ich mich zur Freude meines Opas, für den Jagdlehrgang bei Tobias Heinze angemeldet. Es folgte eine schöne und lehrreiche Zeit als Jungjäger im Revier Gombsen-Theisewitz-Kleincarsdorf.

Mittlerweile jage ich als Mitpächter im Revier Dippoldiswalde. Seit 2014 bin ich als Hundeführer im Verein Dachsbracke und blase das Jagdhorn ca. 7 Jahre.

Weidmannsheil Frank Fiebiger

frank.fiebiger@jagdverband-weisseritzkreis.de

1 stellv. Vorsitzender und Obmann für Aus- und Weiterbildung

Georg Pohland

Liebe Waidgenossinnen, liebe Waidgenossen,

ich freue mich, für euch im Vorstand des Jagdverband Weißeritzkreis tätig sein zu dürfen. Ich bin Jahrgang 1973 und lebe seit 2013 mit meiner Frau in Rabenau, wo ich auch zur Jagd gehe.

Nach einer kaufmännischen Lehre studierte ich Biologe mit den Schwerpunkten Evolution, Ökologie und Zoologie. Für meine Forschung unternahm ich viele Expeditionen rund um den Globus. Seit über 20 Jahren bin ich geschäftsführender Gesellschafter eines von mir mitgegründeten Unternehmens, welches Apps und andere Produkte und Dienstleistungen entwickelt, die sich mit der Tier- und Pflanzenbestimmung sowie der Umweltbildung beschäftigen. In meiner Freizeit trifft man mich, wenn ich nicht gerade jagdlich unterwegs bin, als aktiven Sportschützen sehr häufig im Dresdner Schützenverein an.

Meinen Jagdschein machte ich aus Liebe zur Natur und zu gutem Essen. Die Jagd ist dabei für mich nicht einfach nur ein Hobby sondern eine Lebensweise, die meinen Alltag bestimmt. Uns Jäger sehe ich als natürliche Ansprechpartner für alle Menschen, die aus kompetenter Quelle mehr über unsere Umwelt erfahren möchten. Es liegt mir am Herzen Fachwissen zu vermitteln, die vielen positiven Seiten der Jagd in ständigem Dialog herauszustellen und den Zusammenhalt unter uns Jägern weiter zu stärken.

Ich freue mich auf viele gemeinsame Projekte mit dem Jagdverband Weißeritzkreis und allen befreundeten Verbänden und Jägerschaften und wünsche allen stets viel Anblick und immer eine sichere Kugel.

Weidmannsheil Georg Pohland

georg.pohland@jagdverband-weisseritzkreis.de

Schatzmeister – Eckhard Schöbel

Eckhard Schöbel
Eckhard Schöbel

Liebe Weidgenossinnen und Weidgenossen,

mein Name ist Eckhard Schöbel. Ich bin der Senior im Vorstand und freue mich mit einer schlagkräftigen jungen Mannschaft zusammen zu arbeiten. Ich wohne in Bannewitz, bin verheiratet und habe zwei Kinder und eine steigende Anzahl von Enkeln.

Studiert habe ich in Dresden Informationstechnik, arbeitete eine Zeit als Softwareingenieur und gründete dann meine eigene Softwarefima. (AIS Automation Dresden) Nach der Übergabe der Firma an meine Nachfolger konnte ich mich meinem Hobby der Jagd widmen. Ich absolvierte 2016 meine Jagdprüfung und habe meine ersten Erfahrungen mit der Jagd in verschieden Revieren gemacht. Zur Zeit betreue ich Reviere in Bannewitz, Struppen und Raum. Alle drei sind unterschiedlich und interessant und täglich lerne ich im jagdlichen Handwerk dazu.

Als Schatzmeister werde ich die finanziellen Dinge und Interessen unseres Vereins vertreten. Bei entsprechenden Fragen und Problemen könnt ihr euch gern an mich wenden.

Weidmannsheil Eckhard Schöbel

eckhard.schoebel@jagdverband-weisseritzkreis.de

Obmann für Hundewesen – Maximilian Wallek

Maximilian Wallek
Maximilian Wallek

Liebe Weidgenossinnen und Weidgenossen,

mein Name ist Maximilian Wallek und ich bin 28 Jahre jung. Meinen Jagdschein habe ich seit 7 Jahren. Zurzeit lebe ich mit meiner Frau und meiner zweijährigen Tochter in Dresden – Laubegast und befinde mich in den Endzügen meines Forststudiums. Ursprünglich stamme ich aus Lychen in der Uckermark. Schon seit meiner Kindheit hatte ich immer Kontakt mit Hunden verschiedenster Rassen. Daher war es für mich auch nach dem Bestehen des Jagdscheines klar, dass ein Jagdhund bei uns einziehen wird. Die Ausbildung und Führung von Jagdhunden war für mich immer von besonderem Interesse. Daher übernehme ich in dem neu gewählten Vorstand des KJV auch das Amt des Hundeobmanns.

Seit nun mehr als zwei Jahren unterrichte ich in der Jagdschule Weißeritzkreis das Fach Hundewesen und bin an verschiedenen fachspezifischen Seminaren in Theorie und Praxis beteiligt. Ich führe einen Rauhaarteckelrüden und bin Mitglied im Deutschen Teckelklub 1888 e.V. Über diesen Klub habe ich auch die Verbandsprüfungen mit meinem Teckel abgelegt, zuletzt die Verbandsschweißprüfung (Sw I) im August diesen Jahres.

Mir ist bewusst, dass ich als Obmann für das Jagdgebrauchshundewesen in unserem Verband ein schweres Erbe antrete. Meine Vorgänger waren und sind gestandene und angesehene Hundeführer weit über die Grenzen unseres Verbandes hinaus. Ich freue mich sehr darüber, dass sowohl Andreas Walther als auch Eckard Heinze mir bei Fragen und Problemen weiterhin zur Seite stehen. Des Weiteren kann ich mich auch auf eine gut organisierte und funktionierende Arbeitsgruppe stützen. Das macht die Einarbeitung in das Amt leichter. Aus diesem Grund bleibt auch der Arbeitsplan der sich, über Jahre hinweg bewährte, im Wesentlichen so weiter bestehen. In naher Zukunft werde ich eine Ausbilderzusammenkunft einberufen und wir werden eventuelle Erweiterungen und oder Änderungen gemeinsam für das kommende Arbeitsjahr diskutieren. Ich hoffe auf eine weitere gute und konstruktive Zusammenarbeit mit den Ausbildern.

Wenn ihr Fragen, Probleme und oder Anliegen (Rassewahl, Kontakt zu Zuchtvereinen, Prüfungsvorbereitung o.ä.) rund um euren Jagdgebrauchshund habt, könnt ihr mich gerne via Email (max.wallek@gmail.com) kontaktieren. Ich werde mein Möglichstes tun, um ein souveräner und engagierter Ansprechpartner für Euch und eure vierbeinigen Jagdgefährten zu sein.

Ho’ Rüd’ Ho und Waidmannsheil Euer Max

max.wallek@jagdverband-weisseritzkreis.de

Obmann für Tradition und Brauchtum – Ulrich Kunkel

Ulrich Kunkel
Ulrich Kunkel

Liebe Jägerschaft des KJV Weißeritzkreis,

danke für Eure Stimme zu meiner Wahl in den Vorstand zur letzten Hauptversammlung.

Mein Name ist Ulrich Kunkel. Ich wohne mit meiner Frau in Bannewitz, OT Rippien. Meine alte Heimat ist Mecklenburg und ich bin dort in einem Jägerhaushalt aufgewachsen. Somit sind mir auch teilweise die Besonderheiten der DDR-Jagd vertraut. Beruflich arbeite ich im Kunsthandel mit angeschlossener Restaurierungswerkstatt. Den Jagdschein habe ich 1992 in Dresden gemacht und gehe in Johnsbach zur Jagd.

Ich übe und spiele seit über 15 Jahren in der Jagdhornbläsergruppe Osterzgebirge und war noch Eleve bei Gottfried Göhler, der die Gruppe über viele Jahre geleitet hat. In den Gebräuchen, den Jagdliedern, der Waidmannssprache und dem Jagdhornklang zeigt sich die auf uns übergekommene Tradition. Jagdliches Brauchtum vermittelt das Wesen unseres Waidwerks. Gern arbeite ich daran mit und hoffe auf Eure Unterstützung.

Waidmannsheil Ulrich Kunkel

ulrich.kunkel@jagdverband-weisseritzkreis.de

Obmann für Wildbewirtschaftung – Uwe Liebscher

Uwe Liebscher

Liebe Jägerinnen und Jäger,

mein Name ist Uwe Liebscher. Ich wohne mit meiner Frau in Hermsdorf/Erzg. Im Forstbezirk Bärenfels bin ich Revierleiter für das Revier Rehefeld.

Die Jagdprüfung habe ich 1981 bestanden und gehe seit dem auch zur Jagd. Mein Rauhhaarteckel „Becki“ begleitet mich täglich. Seit Gründung unseres Jagdverbandes bin ich Vorstandsmitglied. Beim Landratsamt prüfe ich seit 26 Jahren die Jagdscheinanwärter.

Ich freue mich auf die Arbeit mit einem ganz neuen und jungen Vorstand!

Waidmannsheil Uwe Liebscher

uwe.liebscher@jagdverband-weisseritzkreis.de

Öffentlichkeitsarbeit – Anja Pötzsch

Anja Pötzsch

Liebe Jägerinnen und Jäger,

ich bin Anja Pötzsch und habe 2020 in unserer Jagdschule den Jagdschein gemacht.

Aufgrund von Corona kam es zu vielen Verzögerungen in der Ausbildung und ich wurde Herz und Kopf des Jagdfieber- Podcastes. Viele Jungjäger in Ausbildung hören hier rein und können ihr Wissen rund um Wald, Wild und Feld erweitern und festigen.

Seit 2022 lerne ich bei Andreas Exner Jagdhorn. Es ist gar nicht so schwer 🙂

Da Jagd ohne Hund nur halb so schön ist, lebt seit Oktober 2022 auch noch Dackeldame Hilde bei uns. Gemeinsam mit Katja Kolbe möchte ich sie zu einem treuen Jagdgefährten und Begleiter ausbilden.

Hier im Verband unterstütze ich den Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, immer mit dem Ziel auch „Nichtjäger“ für Jagd und Brauchtum zu sensibilisieren.

Gern veröffentliche ich Wissenswertes aus dem Jägerleben und hoffe auf einen intensiven Austausch mit Euch.

Horido und Weidmanns Heil – Eure Anja