Gebrauchsprüfung des Deutschen Jagdterrier Clubs e.V. im Revier Reinholdshain

Laut dem deutschen Jagdgesetz müssen zu bestimmten Arten der Jagd auf Wild brauchbare Hunde eingesetzt werden.
Es gibt diverse Wege einen Hund „brauchbar“ zu machen. Einer davon ist den Hund auf einer so genannten Gebrauchsprüfung (GP) zu führen. Die GP ist eine Prüfung, bei welcher fast alle Fähigkeiten geprüft werden, die ein Hund einer bestimmten Rasse besitzen sollte.
Der Hundeführer muss seinen Hund sehr gut ausbilden um eine Chance auf bestehen einer solchen GP zu haben. Es bedarf sehr vieler Wochen an Vorbereitung, und trotzdem kann an einem Prüfungstag alles passieren, denn eine 100%ige Sicherheit auf bestehen gibt es nie.

An diesem Wochenende fand die GP des Deutschen Jagdterrier Clubs e. V. statt.
Schon am frühen Samstagmorgen trafen sich Richter, Hundefüher und die Hauptdarsteller der nächsten 2 Tage, die 3 Deutschen-Jagdterrier Gretel vom Plohnbach, Quaste von der Kaiserwiese und Asuka vom Bärenfänger.

Am Samstag wurden folgende Fächer geprüft: Ziehen aus dem Bau, bringen von Haarwild, bringen von Federwild, Verlorensuche, Wasserarbeit, Waldarbeit und allgemeiner Gehorsam
Am Sonntag war dann die Schweißarbeit an der Reihe.

Alle Hunde haben gut und konzentriert gearbeitet und so, nach 2 sehr anspruchsvollen und intensiven Tagen, die Gebrauchsprüfung erfolgreich bestanden.
Suchensieger wurde nach einer sehr ansprechenden Leistung Stefan Lochmann mit Hündin Asuka vom Bärenzwinger.

Wir wünschen allen Hundeführern und Hunden herzlichen Glückwunsch und Weidmannsheil!

An dieser Stelle möchte ich mich bei den Jagdfreunden vom Deuten Jagdterrier Club e. V. bedanken, welche es mir ermöglichten einen Großteil der Prüfung zu begleiten und mit der Kamera zu dokumentieren.

Weidmannsheil euer Tom

Posted in Hundewesen and tagged , , .